Vitalisierungen

In den Karaffen von TC verändert jede Flüssigkeit ihre Struktur. Sie erfährt innerhalb dieser besonderen Form eine Vitalisierung, eine Energetisierung. In der Karaffe gerät die Flüssigkeit in Schwingungen. Wellen bauen sich in harmonischem Bezug zueinander auf, verstärken sich, erzeugen ein neues Kraftfeld und damit Vitalität. Das führt zur Energetisierung und damit zur Verbesserung von Qualität und Verträglichkeit von Wasser und anderer wasserhaltiger Flüssigkeiten. Doch nicht nur innerhalb der Karaffe, auch um sie herum entsteht ein neues, noch stärkeres Resonanzfeld - durch feinstoffliche Wellen im Raum schwingen die Maße harmonisch zueinander.

Die folgenden drei Beispiele zeigen anhand der Kristallstruktur, welche energetischen Veränderungen die Karaffe von TC – hier ist es die Alladin – bei verschiedenen Flüssigkeiten vollbringt. Die Aufnahme links entstand vor dem Einfüllen in die Karaffe, die rechte jeweils eine Stunde danach. Diese Bilderreihe stammt aus den Untersuchungen des Labors E.F. Braun in Burgistein, Schweiz.

 

        

       vorher                           danach

Destiliertes Wasser - Das energetisierte Wasser unterscheidet sich ganz eindeutig von normalem destillierten Wasser. Die sehr hohe Strahlkraft der Wasserkristalle in ihrer originären Struktur wird deutlich.

 

 

        
       vorher                           danach
 
Guter Rotwein - Der in der Karaffe energetisierte Wein zeigt deutliche Unterschiede zum "unbehandelten" Wein. In guter Qualität war er jedoch auch in der Lage – hier auf destilliertem Wasser - sternenförmige Gebilde hervor-zubringen.

  


 
       
       vorher                           danach
 

Veralgter Dorfbrunnen Gaugglern CH - Die rundliche Struktur des Brunnenwassers hat sich durch die Karaffe völlig verändert. Die Energetisierung erweckte das Kristall des Ausgangswassers zu neuem Leben.